Umlaufende Lochkränze

  • Mit 1.200 Fertigteilen suggerieren die Architekten vierseitig umlaufende Balkone. Durch die spannende Lochung bzw. Prägung der Betonelemente entsteht darüber hinaus ein weiches Licht- und Schattenspiel.

  • Mit 1.200 Fertigteilen suggerieren die Architekten vierseitig umlaufende Balkone. Durch die spannende Lochung bzw. Prägung der Betonelemente entsteht darüber hinaus ein weiches Licht- und Schattenspiel.

  • Umlaufende Lochbänder, mit Matrizen aus NOEplast als Fertigteile betoniert, umkränzen das ganze Haus. Durch die spannende Lochung bzw. Prägung der Betonelemente entsteht darüber hinaus ein weiches Licht- und Schattenspiel.

  • Umlaufende Lochbänder, mit Matrizen aus NOEplast als Fertigteile betoniert, umkränzen das ganze Haus. Durch die spannende Lochung bzw. Prägung der Betonelemente entsteht darüber hinaus ein weiches Licht- und Schattenspiel.

  • Im Fertigteilwerk von Nägelebau in Sulz, Österreich wurden die technisch anspruchsvollen Fertigteile für den Hädrichpark in Zürich produziert.

Umlaufende Lochkränze

Wohnen in Zürich, westlich des Stadtzentrums im Grünen, gilt für viele als Privileg. Noch dazu in einer Wohnanlage, die sich familienfreundlich, ruhig und citynah gibt, wie der „HädrichPark“ im Zürcher Stadtteil Albisrieden.
Alles in Gehdistanz, vom Kindergarten über die Schulen bis zu Fitnesscenter, Musikschule, Sportclub und Schrebergarten. Auch verkehrstechnisch ist diese Wohnanlage der Winterthur Leben, einer Schweizer Institution, durch Tram und Bus hervorragend erschlossen.

Der Architekt hatte dann auch seine besonderen Vorstellungen, um den sechs Mehrfamilien-Häusern viel von ihrer optischen Masse zu nehmen, um sie von vornherein in ihrer statischen Wirkung abzumildern und die Fassade trotzdem leicht zu gestalten: Um einerseits Graffitikünstlern oder Sprayern von das Handwerk zu erschweren und andererseits den Balkonbrüstungen einen optimalen Luftdurchsatz zu erlauben, konzipierte man umlaufende Lochbänder, die in jedem Geschoss das Haus umkränzen.
Für die Herstellung der Fertigteile wurden Matrizen gebraucht in einer Stärke (bis zu 20 cm), wie sie bisher noch nicht produziert wurden. Außerdem war von den als Pyramidenstümpfen ausgebildeten Matrizen eine absolute Maßhaltigkeit gefordert.
„Geht nicht, gibt’s nicht“ heißt es in so einem Fall bei NOE-Schaltechnik und man konzipierte die geforderten 16 Matrizen aus NOEplast: jeweils 18 cm hohe Pyramidenstümpfe auf einem 2 cm starken Rücken. Insgesamt wurden von der Firma Nägele Bau, Sulz, Österreich 1.200 Fertigteile mit den 16 Spezialmatrizen von NOEplast produziert und verbaut – zur vollsten Zufriedenheit von Architekt und Fertigteilwerk.
Die PU-Strukturmatrizen von NOEplast sind im Ortbetonbau genau so wie in Fertigteilwerken einzusetzen, wobei die robusten Eigenschaften der PU-Matrizen hundert und mehr Einsätze erlauben.