Natur ins Haus

  • Auf rund 2.000 m² Wandfläche spiegelt rotbraun eingefärbter und lasierter Strukturbeton den umliegenden Kiefernwald wider.

  • Neubau der Ingenieurschule von Saint-Etienne du Rouvray: Mit NOEplast geschalter Strukturbeton reflektiert die Umgebung mit Waldboden, Kieselsteinen, Zweigen und Blättern.

  • Neubau der Ingenieurschule von Saint-Etienne du Rouvray: Mit NOEplast geschalter Strukturbeton reflektiert die Umgebung mit Waldboden, Kieselsteinen, Zweigen und Blättern.

  • Neubau der Ingenieurschule von Saint-Etienne du Rouvray: Mit NOEplast geschalter Strukturbeton reflektiert die Umgebung mit Waldboden, Kieselsteinen, Zweigen und Blättern.

Ingenieurschule in Saint-Etienne, Frankreich

An Hoch- oder Ingenieurschulen wird nicht selten der Allmacht der Technik das Wort geredet. Nicht so an der Ingenieurschule von Saint-Etienne du Rouvray in der Normandie, wo man trotz aller Technikverliebtheit die Partnerschaft zur Natur sucht.

Quasi mitten im Wald steht diese Ingenieurschule und weil Architekten bekanntlich gerne Maß an der Natur nehmen, sollte auch dieser Neubau aus Glas, Stahl und Beton seine Umgebung reflektieren. So wollte es Msr. Patte vom renommierten Architekturbüro Arene & Edeikins und suchte schon während der Planungsphase den Kontakt mit NOE France. Diverse Hoch- und Ingenieurbauten mit Strukturbeton auf Basis der Strukturmatrizen von NOEplast sind Frankreichweit bekannt. Neben anderen natürlichen Baustoffen im Außenbereich sollte die Ingenieurschule auch mit verschiedenen Wandflächen aus Beton den Kiefernwald widerspiegeln.
Wie aber den Wald ins Haus holen? Bonsai-Kiefern als Ausweg? Von wegen. Ein bekannter Modellbauer, Triscos Sculpture, ließ drei Motive aus Waldboden, Kieselsteinen, Zweigen und Blättern als Gipsmodell ineinander übergehen und schuf so das Negativ für die Herstellung der Strukturmatrizen aus Poly­urethan von NOEplast. Auf rund 2.000 m² Wandfläche spiegelt nun rotbraun eingefärbter und lasierter Strukturbeton den umliegenden Kiefernwald wider. Der Bauherr, das Chambre de Commerce et d’ Industrie de Rouen, ist vom Ergebnis genau so angetan wie die Architekten; das ausführende Bauunternehmen Quille Batiment Normandie aus Rouen schwört inzwischen wegen einfacher Verarbeitbarkeit und effektvoller Wiedergabe auf die Strukturmatrizen von NOEplast. NOEplast ist übrigens im Ortbetonbau genau so wie in Fertigteilwerken einzusetzen, wobei die robusten Eigenschaften der PU-Matrizen hundert und mehr Einsätze erlauben..